Reifenkauf im Reifenhandel

Was Sie wissen mĂŒssen sollten beim kauf von Reifen – Besser im Internet informieren und Reifen vor Ort kaufen

Der Kauf von Reifen ist eine wichtige Investition. Sie beeinflussen nicht nur die Fahrleistung und den Kraftstoffverbrauch, sondern sind auch ein entscheidender Faktor fĂŒr die Sicherheit eines Fahrzeugs. Dieser Artikel bietet Ihnen eine detaillierte Anleitung zum Reifenkauf im Reifenhandel und zeigt Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Die Bedeutung von qualitativ hochwertigen Reifen
Der Reifen ist der einzige Kontakt zwischen Ihrem Fahrzeug und der Straße. Das bedeutet, dass die QualitĂ€t und Eignung der Reifen direkt Auswirkungen auf Bremsverhalten, Kurvenfahrt und StabilitĂ€t des Fahrzeugs hat. Eine falsche Wahl kann das Risiko von Aquaplaning erhöhen, die Bremswege verlĂ€ngern und die allgemeine Straßenlage verschlechtern.

Reifenarten: Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen
Bevor Sie Reifen kaufen, sollten Sie sich ĂŒberlegen, welche Art von Reifen Sie benötigen:
Sommerreifen: Diese sind fĂŒr warme Temperaturen optimiert und bieten bei Hitze und Regen den besten Grip.
Winterreifen: Sie sind fĂŒr kalte Temperaturen und winterliche StraßenverhĂ€ltnisse konzipiert. Sie bieten bei Schnee und Eis eine optimale Traktion.
Ganzjahresreifen: Sie sind ein Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen und eignen sich fĂŒr Regionen mit milden Witterungsbedingungen.

GrĂ¶ĂŸe und Spezifikationen
Es ist wichtig, die richtige ReifengrĂ¶ĂŸe fĂŒr Ihr Fahrzeug zu wĂ€hlen. Informationen dazu finden Sie im Fahrzeughandbuch oder an der Innenseite der FahrertĂŒr. Die GrĂ¶ĂŸe wird in einer Kombination von Zahlen und Buchstaben angegeben, z.B. 205/55 R16.

Reifenmarken und QualitÀt
Es gibt zahlreiche Reifenhersteller, von Premium-Marken wie Michelin, Continental und Bridgestone bis hin zu Budget-Marken. Es ist empfehlenswert, sich nicht nur vom Preis leiten zu lassen, sondern auch Kundenbewertungen, Testberichte und das EU-Reifenlabel zu berĂŒcksichtigen.

Das EU-Reifenlabel
Seit 2012 ist das EU-Reifenlabel Pflicht. Es informiert ĂŒber drei Kriterien:
1. Kraftstoffeffizienz (Rollwiderstand)
2. Nasshaftung (Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn)
3. VorbeifahrgerĂ€usch (AußengerĂ€usch in Dezibel)

Profil und Profiltiefe
Die Mindestprofiltiefe in Deutschland betrÀgt 1,6 mm, aber Experten empfehlen, Reifen bereits ab einer Profiltiefe von 3 mm (Sommerreifen) bzw. 4 mm (Winterreifen) zu wechseln.

Alter der Reifen
Reifen sollten nicht Àlter als 10 Jahre sein, auch wenn sie noch ausreichend Profil haben. Das Herstellungsdatum können Sie an der DOT-Nummer auf der Reifenflanke ablesen.

Online vs. Lokaler Reifenhandel
WĂ€hrend Online-Shops oft gĂŒnstigere Preise bieten, haben lokale HĂ€ndler den Vorteil der persönlichen Beratung. Außerdem können Sie bei lokalen HĂ€ndlern oft direkt Montageleistungen in Anspruch nehmen.

Montage und Auswuchten
Nach dem Kauf ist es wichtig, die Reifen professionell montieren und auswuchten zu lassen. Dies sorgt fĂŒr eine gleichmĂ€ĂŸige Abnutzung und eine bessere Fahrperformance.

Zusatzservices und Garantien
Viele ReifenhĂ€ndler bieten zusĂ€tzliche Services an, wie z.B. Einlagerung von Sommer-/Winterreifen, Reifenversicherungen oder kostenlose ÜberprĂŒfungen. Informieren Sie sich vor dem Kauf.

Fazit
Der Reifenkauf erfordert eine gut informierte Entscheidung. Ob Sie sich fĂŒr Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen entscheiden, wichtig ist, dass die Reifen zu Ihrem Fahrstil, Ihrem Fahrzeug und den StraßenverhĂ€ltnissen passen. Nehmen Sie sich die Zeit, verschiedene Angebote zu vergleichen, Kundenbewertungen zu lesen und ggf. eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. So investieren Sie nicht nur in die Performance, sondern auch in die Sicherheit Ihres Fahrzeugs.

reifenfachhandel vor ort
Themen zum Reifenfachhandel
Weitere interessante Themen auf Reifensuchmaschine

HĂ€ndlersuche

HIER KÖNNTE
IHRE WERBUNG
STEHEN