Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller Fahrzeug Spez. Runflat
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Mehr Sicherheit durch das Reifendruckkontrollsystem abgekürzt RDKS

RDKS Reifendruckkontrollsystem

Ein Reifendruckkontrollsystem dient zur Überwachung des Innendrucks aller auf Kraftfahrzeugen montierter Reifen. Die wichtigste Funktion ist die eines Frühwarnsystems zur Vermeidung von Unfällen mangels geringen Luftdrucks im Reifen. Außerdem kann ein RDKS einen Beitrag zur wirtschaftlichen Nutzung eines Fahrzeugs leisten. Durch einen optimalen Reifendruck wird Kraftstoff gespart und der Verschleiß der Reifen minimiert.

Zwei unterschiedliche Systeme mit demselben Zweck

Grundsätzlich kann zwischen zwei Systemen zur permanenten Reifendruckkontrolle unterschieden werden. Auf dem Markt wird sowohl das indirekte als auch das direkte Reifendruckkontrollsystem vertrieben. Die indirekten Systeme beruhen auf der Überwachung des Drucks zweier physikalischer Kräfte. Dabei handelt es sich um den Abrollumfang und den Frequenzeffekt. Alle indirekten Systeme erkennen nur die Druckveränderung und geben dem Fahrer ein Warnsignal, sie können dem Fahrer aber keine Information zum tatsächlichen Luftdruck geben. Bei den direkten Reifendruckkontrollsystemen handelt es sich um Sensoren direkt am Ventil. Diese geben nicht nur Warnhinweise, sondern können auch den tatsächlichen Luftdruck anzeigen.

Reifenwechsel / Wartung / Service

Bei jedem Reifenwechsel ist folgendes bei RDKS Systemen zu beachten:
Überprüfung der Sensoren auf Funktionstüchtigkeit und Wartung ggfls. Erneuerung der Ventile.
Bei jedem Reifenwechsel sind die Batterien der RDKS zu prüfen und ggfls. Zu wechseln.
Die direkten RDKS Systeme benötigen spezielle Software, dass fahrzeugspezifisch sein muss, die Hersteller der Sensoren, stellen dies zur Verfügung. Jeder verbaute Sensor hat eine eigene ID, diese ID muss im Auto angelernt werden, damit das Fahrzeug richtig erkennt, an welchem Rad ein Luftverlust stattfindet.
RDKS Systeme benötigen Fachwissen und erfordern unbedingt den Reifenwechsel durch einen Reifenfachhändler.
Sollte Ihr Fahrzeug noch kein RDKS haben, muss diese nicht nachträglich montiert werden. Erst seit November 2014, ist es für Neufahrzeuge Pflicht mit einem RDKS System ausgestattet zu sein.