Informationen zu Runflat Reifen = Reifen mit Notlaufeigenschaften

Michelin PAX Runflat System

Das Michelin PAX System gibt es schon seit 1998, Runflatreifen Technologie mit Stützring

Diese Technologie wurde 1998 von der Michelin Gruppe vorgestellt und ermöglicht bei einer Reifenpanne die Weiterfahrt über eine Distanz von bis zu 200 km bei 80 km/h durch einen auf der Felge montierten Stützring, der bei völligem Druckverlust das Fahrzeuggewicht trägt.

Michelin Pax System QuerDie neuartige Technologie wird höchsten Ansprüchen gerecht durch:

mehr Sicherheit:
Durch die abwurfsichere Verankerung der Reifen auf den Felgen bleibt das Fahrzeug auch bei Reifenpannen jederzeit beherrschbar.

mehr Leistung:
Hervorragendes Handling durch niedrige Reifenflanken und höchster Fahrkomfort bei allen Straßenverhältnissen.

mehr Mobilität:
Durch einen fest mit der Felge verbundenen Stützring können selbst mit luftleerem Reifen noch bis zu 200 km bei 80 km/h zurückgelegt werden.
 

Umweltschutz:

  • Weniger Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß
  • Hohe Laufleistung
  • Stützring kann über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs wieder verwendet werden
  • 5 % weniger Materialverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Reifen

Michein PAX SystemDer Reifen mit Stützring: Michelin PAX System

  • Ein abwurfsicherer Hochleistungsreifen mit niedrigen, stabilen Flanken.
  • Asymmetrischer Aufbau, um den Stützring auf der Felge befestigen zu können.
  • Ein Stützring trägt das Fahrzeuggewicht bei Druckverlust und sorgt für sicheres Fahrverhalten.
  • Ein Überwachungsystem für den Reifenfülldruck warnt den Fahrer bei Druckverlust.

 

 

 


Michelin PAX StützringDer Stützring des Michelin PAX Systems umspannt das Felgenbett, bei Reifen Druckverlust, wird der Reifen gestützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bugatti VeyronDie perfekten High-Performance-Reifen

Die Michelin Pilot Sport PAX Reifen wurden perfekt auf die Anforderungen des Supersportwagens angepasst. Die Vorderreifen haben die Dimension 265-680 R500A, die Hinterreifen sogar 365-710 R540A. Die steife Lauffläche mit asymmetrischem Profil sorgt für optimalen Grip und höchste Präzision bei sportlicher Fahrweise.

Das innovative Michelin PAX System verbindet exzellentes Handling, hohen Komfort und niedrigen Rollwiderstand mit einzigartigen Notlaufeigenschaften: Dank eines patentierten Stützrings bleibt der Wagen auch bei völligem Druckverlust noch fahrbar – bei Tempo 80 noch über 200 Kilometer weit.


Auch mit Reifenpanne ans Ziel.

Seit September 2001 ist der Renault Scénic als erstes Serienfahrzeug auf Wunsch mit dem Michelin-PAX-System erhältlich, das ein Weiterfahren trotz Reifenpanne bis zu 200 km mit maximal 80 km/h erlaubt.

Möglich wird dies durch ein besonderes Konzept, bei dem der Reifen nicht wie üblich durch Luftdruck auf der Felge gehalten, sondern aufgrund einer Clip-Verbindung mechanisch in der Felge verankert wird. Er kann nicht mehr von der Felge abspringen.

Ein flexibler Innenring im Rad stützt den Reifen bei komplettem Druckverlust ab und führt dazu, dass die Fahrt ohne Stabilitätsverlust und nahezu ohne Komforteinbußen fortgesetzt werden kann. Das Michelin-PAX-System wird immer in Verbindung mit einer Reifendruckkontrolle geliefert, die dem Fahrer einen Luftverlust über ein Display auf der Armaturentafel anzeigt.

  1. Der Reifen
    Der Spezialreifen wir per Clip-Verbindung auf der Felge gehalten. Jede Belastung auf den Reifen hat zur Konsequenz, daß er fester auf der Felge sitzt. Der Reifen kann nicht mehr von der Felge abspringen.
  2. Der Stützring
    Wenn der Reifen Luft verliert erfüllt der Stützring gleich zwei Aufgaben: er trägt die Last des Fahrzeugs und bietet einen sicheren Kontakt zur Straße bei guten Fahreigenschaften.
  3. Die Spezial-Alufelge
    Die PAX-Systemfelgen sind in vielen Größen und Designs erhältlich. Sie tragen den Stützring, auf dem das Fahrzeug im Falle eines Druckverlusts lastet. Die Kanten der Felge sind, wie der Reifen, mit der PAX-Clip-Verbindung ausgestattet.
  4. Die Reifendruckkontrolle
    Ein Sensor in jedem Reifen misst den Luftdruck und gibt die Daten an das Fahrzeug weiter, dessen Aufgabe es ist, des Fahrer im Falle eines Druckverlusts zu alarmieren: Übernimmt das PAX-System die "tragende Rolle", ist es für den Fahrer oft nicht zu spüren und die Reifenpanne würde nicht erkannt werden.

Das Michelin PAX System ist zugelassen für:

Mini-Vans: Honda Odyssey
Kompaktfahrzeuge: Renault Scenic
Mittelklassefahrzeuge: Audi A4, Audi A6
Oberklassenfahrzeuge: Audi A8
Luxusklasse: Rolls-Royce Phantom
Guardfahrzeuge (Sonderschutzfahrzeuge): BMW série 7, Mercedes Classe C, Lancia Thésis, Volkswagen Phaeton
Sportfahrzeuge: Bugatti 16/4 Veyron

Quelle: Michelin.de

zurück zur Runflat Übersicht

INFORMATIONEN ZU MICHELIN REIFEN

Weiterführende Webseiten zum Reifenfachhandel

Suche nach Reifenhändler

Suche nach Reifenhändler


Kürzlich angesehen

HIER KÖNNTE
IHRE WERBUNG
STEHEN

Kontaktieren Sie uns jetzt!