Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller Fahrzeug Spez. Runflat
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Reifenbreite   Querschnitt   Felgengröße   Index  
Reifentyp Hersteller    
   
Was bedeutet die C-Kennzeichnung?

Reifen mit C-Kennzeichnung

Fahrzeugreifen mit einer C-Kennzeichnung finden ihren Einsatz vor allem bei Nutzfahrzeugen. Sie sind entsprechend der Vorschrift ECE R 54 genormt und weichen von der Pkw-Bereifung ab, die vergleichbar wäre. Der Buchstabe C steht dabei für Commercial und ist ein Hinweis auf den verstärkten Karkassenaufbau, dabei sind sowohl Karkasse als auch Gürtel besonders stabil in der Ausführung. Diese Bereifung wird mit mehrlagigem Reifenunterbau hergestellt und findet ihren Einsatz bei LKWs, Vans, Off-Road-Fahrzeugen, Nutzkraftfahrzeugen sowie teilweise bei SUVs. Die C-Kennzeichnung ist sowohl auf der Seitenwand als auch in den Kfz-Papieren des Fahrzeugs zu finden. Eine weitere Bezeichnung ist die Abkürzung CP, sie steht für spezielle Campingmobil-Bereifung.

Besonderheiten bei der Kennzeichnung

Die Kennzeichnung der Leichtreifen ist zu vergleichen mit der auf normalen Pkw-Pneus. Die Besonderheit ist jedoch ein Zusatz, der für die Reifentragfähigkeit steht. Beispiel: 215/70 R 15 C106/104, hier steht die 106 für die Tragfähigkeit der Reifen bei Einzelanordnung - 950 kg, die 104 für die Tragfähigkeit bei der Zwillingsanordnung - 900 kg. Der Luftdruck ist entscheidend für die Belastbarkeit bzw. die Tragfähigkeit der Achse. Die Bereifung ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, differenziert wird die Angabe durch Zusatzbezeichnungen wie z.B. 6 PR oder 8 PR (PR = Plate-Rating). Diese alte Bezeichnung stand ehemals für die Anzahl der Lagen und ist auch heute noch zu finden. Die Einteilung variiert zwischen 2 und 12. Sie hat zwar noch Einfluss auf den zu wählenden Luftdruck, bindend ist allerdings die Tragfähigkeitskennzahl. Beim Kauf eines Reifens mit der Bezeichnung 215/70 R 15 C 109/107 ist der Luftdruck höher und die Tragfähigkeit steigt auf 1030 kg bei Einzel- und 975 kg bei Zwillingsanordnung. Wichtig ist, den empfohlenen Luftdruck des Reifenherstellers anzuwenden und dabei die Verstärkungsstufen zu beachten.

Wechsel auf Reinforced-Reifen

Alternativ können für die genannten Fahrzeuge auch Reinforced-Pneus verwendet werden. Dies sind verstärkte Anfertigungen, bei welchen der Unterbau sehr viel stabiler ausgeführt ist. Dadurch wird mit einem deutlich höheren Luftdruck ein besserer Schutz vor Beschädigungen sowie eine erhöhte Tragfähigkeit erreicht. Diese Reifenart ist mit dem Zusatz XL gekennzeichnet, was für Extra Load, also Schwerlast, steht. Wer sein Fahrzeug mit einer Bereifung versehen hat, welche mit einer C-Kennzeichnung versehen sind und diese durch Reinforced-Reifen ersetzen möchte, muss vor der Montage die Eignung der Rad-Kombination prüfen lassen. Auch im umgekehrten Falle ist dies erforderlich.