Informationen zum Sommerreifentest 2013

Sommerreifentest 2013

Sommerreifentest 2014

„The Winner Takes it all“: Der Song von der Gruppe ABBA trifft auch beim Sommerreifentest 2013 zu. Der Sommerreifen, der zum Testsieger gekürt wird, wird auch am meisten beim Reifenhandel abgefragt und am meisten verkauft. In 2013 wird dies der Dunlop Sport BluResponse sein, der zum Sommerreifen Testsieger 2013 gekürt wurde. Da werden sich sicher die Angestellten im Reifenwerk Hanau sehr darüber freuen.

Dabei ist festzustellen, dass die Reifenhersteller immer besser werden und zwischen den jeweiligen Reifenmarken es kaum noch gravierende Unterschiede gibt. Der eine Reifen ist besser bei Nässe und der andere besser im Trockenen. Die Entscheidung bleibt letztendlich immer beim Verbraucher, für welchen Sommerreifen er sich entscheidet.

Zum Glück gibt es jedes Jahr aufs Neue die Sommerreifentests, die bei der Entscheidung sehr behilflich sein können, den richtigen Sommerreifen zu kaufen. Hierbei spielen die Automobilclubs eine große Rolle, denn diese führen die unabhängigen Reifentests durch und stellen diese Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Wir haben für Sie die aktuellen Test Ergebnisse hier zusammengetragen.

Vergleichen Sie einfach mit dem Sommerreifentest 2012

Der Sommerreifentest 2013 von GTÜ

GTÜ Sommerreifentest 2013

Wer sich entschließt mit neuen Reifen in die Sommersaison zu starten, findet bei Reifenhändlern und in Autohäusern eine nahezu unüberschaubare Auswahl. Das gilt besonders für die Dimension 195/65 R 15, die noch vor wenigen Jahren zur Grundausrüstung sehr vieler Autos gehörte. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat gemeinsam mit dem ACE Auto Club Europa 16 Reifen dieser Größe einem harten Praxistest unterzogen. Erneut zeigt sich: Nicht der teuerste Reifen ist automatisch der Beste.

Dunlop Blu-Response verdienter Testsieger
Klarer Sieger mit dem GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“ ist der Dunlop Sport Blu-Response (338 Euro*). Dieser Pneu glänzt mit dem absolut kürzesten Bremsweg auf nasser Strecke (siehe Ergebnistabelle). Zum Vergleich: Der ebenfalls leicht rollende, aber auch günstigere Nexen N blu Eco (298 Euro*) braucht im Test aus Tempo 100 ganze acht Meter mehr bis zum Stillstand.

Auf Platz 2 landet der preiswerte Vredestein Sportrac 5 (296 Euro*), der mit ebenfalls sehr homogenen Leistungen überrascht. Gegenüber dem Spitzenreiter fehlen jedoch ein paar Punkte beim Nassbremsen und im Rollwiderstand. Vredestein gehört übrigens zu dem hierzulande noch weitgehend unbekannten Konzern Apollo, der mit dem neuen Alnac 4G (252 Euro*) ebenfalls im Test vertreten ist. Mit guten Reserven im Nassen und gutem Bremsvermögen auf trockener Bahn genügt auch dieser Reifen den Anforderungen an die Fahrsicherheit. Die Handlingeigenschaften könnten etwas besser und der Rollwiderstand etwas geringer sein.

Breites Mittelfeld mit guten Leistungen
Den dritten Platz darf sich der Continental Premium Contact 5 (338 Euro*) mit dem Goodyear Efficient-Grip Performance (328 Euro*) teilen. Der Conti ist einen Hauch resistenter gegen Aquaplaning und generell sehr gutmütig zu fahren, der Goodyear bremst dafür auf trockener Straße besser.

Auf dem fünften Platz landet der ebenfalls neu entwickelte Bridgestone Turanza T001 (320 Euro*), der das Prädikat „sehr empfehlenswert“ mit erhöhtem Rollwiderstand nur um einen einzigen Punkt verfehlt.

Ebenso viele Punkte erreicht der Hankook Kynergy Eco (332 Euro*) mit einem Vorsprung in der Disziplin Rollwiderstand, die er jedoch durch etwas schlechtere Leistungen auf trockener Straße wieder verspielt.

Knapp dahinter rangieren Nokian Line (274 Euro*) und Semperit Speed-Life (298 Euro*), wobei der Semperit in den Aquaplaningversuchen durch extrem gute Leistungen auffällt. Allerdings ist das Bremsvermögen auf nasser Straße alles andere als optimal. Unzureichend verzögern in dieser Disziplin auch der letztplatzierte Nankang XR 611 (242 Euro*) und der Falken Ziex ZE 914 Ecorun (300 Euro*). Der Falken bekommt dank guter Umweltwerte und günstigem Preis eben noch so das Prädikat „empfehlenswert“ und mischt sich damit unter so bekannten Markenreifen wie Fulda EcoControl HP (306 Euro*), Pirelli Cinturato P1 (320 Euro*) und Michelin Energy Saver Plus (356 Euro*). Diese Reifen zeigen solide, wenn auch nur durchschnittliche Leistungen.

Am Ende des Feldes finden sich zwei Reifen mit dem Prädikat „bedingt empfehlenswert“ wieder: zum einen der Firestone TZ 300 (292 Euro*), der aus seinen hohen Rollwiderstand keinen Hehl macht, bei Nässe und bei Trockenheit aber mithalten kann, sowie der Nexen N blue eco (298 Euro*), der den Spagat zwischen gutem Rollwiderstand und genügend Nasshaftung nicht beherrscht und zudem auf trockener Straße nur unzureichend verzögert.

Auch ein „nicht empfehlenswert“ gibt es beim GTÜ-Sommerreifentest: Der Nankang XR 611 (242 Euro*) bietet erschreckend schlechte Aquaplaningeigenschaften und generell sehr wenig Haftung auf nasser Fahrbahn.

* ungefährer Preis für vier Reifen

Auf Labelwerte ist nicht immer Verlass
Eine gewisse Entscheidungshilfe und auch Schutz vor qualitativ minderwertigen Reifen soll das Ende 2012 eingeführte Reifenlabel bieten. Der auffällige Aufkleber mit den drei Kategorien „Nassgriff“, „Rollwiderstand“ und „Geräusch-Emission“ kann aber auch zu Irritationen führen.

Kein Hersteller will in den drei offensichtlichen Kriterien schlecht aussehen. Da ein guter Reifen jedoch weitaus mehr Ansprüche erfüllen muss und der Reifenhersteller die Einstufung selber vornimmt, ist das Label als alleiniges Entscheidungskriterium kaum geeignet. Wirklichen Aufschluss über die Qualitäten eines Reifens liefert nur ein ausführlicher Reifentest. Insgesamt zwölf Versuche durchläuft ein Reifen im GTÜ-Test – darunter natürlich auch die Label-Kategorien.

Die genauen Testergebnisse des GTÜ Sommerreifentest 2013 entnehmen Sie bitte aus dem Bild.

GTÜ Sommerreifentest 2013

Der Sommerreifentest 2013 von ACE

ACE Sommerreifentest 2013

Bei der Generation neu entwickelter Sommerreifen sollten sich Verbraucher nicht alleine auf das Ende 2012 eingeführte EU-Reifenlabel verlassen. „Die von den Herstellern dort selbst vorgenommenen Einstufungen können auch zu Irritationen führen“, gibt der ACE Auto Club Europa nach einem Test von 16 handelsüblichen Sommerreifen (Größe 195/65 R 15) zu bedenken. Wer vor dem Erwerb neuer Sommerreifen steht, sollte daher nicht nur die drei im Label hervorgehobenen Kriterien Nassgriff, Rollwiderstand und Geräuschentwicklung bewerten, rät der ACE. Eingeschätzt werden müssten daneben auch jene Sicherheitseigenschaften eines Reifens, die etwa den Bremsweg verkürzen helfen.

Die Preisspanne der gemeinsam vom ACE, der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und dem österreichischen Autoclub ARBÖ getesteten Reifen reicht von rund 240 Euro bis zu mehr als 350 Euro; hier nicht mitgerechnet sind die Kosten für Felgen und Montage.

Den Spitzenplatz im Test erreichte der Dunlop Sport BluResponse (338 Euro), der in allen Disziplinen am besten punkten konnte (145 von 190 erreichbaren Zählern). Platz zwei mit einer zusätzlichen Auszeichnung als Preis-Leistungssieger erzielte der Vredestein Sportrac 5 (296 Euro). Platz drei teilten sich Reifen von Continental und Goodyear. Die Reifentester vergaben somit für Rang 1 bis 3 insgesamt vier Mal das Prädikat „sehr empfehlenswert“.

Neun Mal ist im Test die Note „empfehlenswert“ vergeben worden. Mit einem nur „bedingt empfehlenswert“ wurden immerhin zwei Reifenproduktionen bewertet. Als „nicht empfehlenswert“ gar wurde der Nankang XR 611 klassifiziert, er fiel nahezu durch alle Testraster und reagierte auf Nässe „geradezu allergisch“, stellten die ACE-Reifenexperten fest. Der neue Sommerreifentest umfasste drei Bereiche mit insgesamt 13 verschiedenen Leistungskriterien.

Die genauen Testergebnisse des ACE Sommerreifentest 2013 entnehmen Sie bitte aus dem Bild.

ACE Sommerreifentest 2013

Der Sommerreifentest 2013 für Continental

„Sehr empfehlenswert“ für Continental-Reifen

Die Redaktion der Zeitschrift „Lenkrad“ des ACE (Auto Club Europa) hat in ihrer Ausgabe 2/2013 den ersten Sommer-reifentest der Saison veröffentlicht. Die Fachleute prüften 16 Sommerreifen-modelle europäischer, asiatischer und amerikanischer Hersteller auf einem VW Golf VI. Dabei bewerteten sie den ContiPremiumContact 5 als „sehr empfehlenswert“. Die Reifen-größe 195/65 R 15 eignet sich für eine Vielzahl von Pkw der Kompakt- und Mittelklasse. Außer dem Continental-Reifen erhielten weitere drei Produkte die höchste Empfehlungsstufe. Der Test wurde in Zusammenarbeit zwischen dem ACE, der GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) und dem österreichischen Automobilclub ARBÖ durchgeführt.

Außer den Tests auf trockener und nasser Strecke prüften die Fachleute auch die für die Testreifen angegebenen Werte des EU-Reifenlabels, das über den Rollwiderstand, die Bremseigenschaften auf nasser Straße und die Geräuschabstrahlung informiert. Dabei belegten die Tests, dass die Auszeichnungen auf den Reifen nicht immer den Leistungs-eigenschaften entsprechen. „Auf die vom Hersteller veröffentlichten Labelwerte scheint nicht immer Verlass zu sein!“, warnt die Redaktion. Ein indischer Importreifen fiel dabei ebenso auf wie ein chinesischer Reifen: „Den Aufkleber mit dem Wert C im Feld mit der Regenwolke kann der Fachmann in diesem Fall tatsächlich nur mit einem Schulterzucken kommentieren“, schreiben die Redakteure.

Testsieger 2013 – Dunlop Sport BluResponse

Dunlop Sport BluResponse der Sommerreifen Testsieger 2013

Der neue Dunlop Sport BluResponse, ein HPSommerreifen für Fahrzeuge der Mittelklasse, verfügt über beeindruckende Leistungswerte bei Nässe sowie beim Rollwiderstand ohne einen Kompromiss bei der Laufleistung einzugehen. Aufgrund der aus dem Motorsport abgeleiteten Polymere, die ihm eine verbesserte Verzahnung mit dem Untergrund sowohl bei nasser als auch bei trockener Fahrbahn erlauben, bietet der Sport BluResponse hervorragende Nasshaftung sowie exzellente Bremseigenschaften. Bei dem seit November 2012 verpflichtenden EU-Reifenlabel schneidet der Sport BluResponse hervorragend ab und erreicht in gleich 30 Dimensionen die Bewertung B (Rollwiderstand) A (Nasshaftung)(1). Damit ist er einer der am besten bewerteten und verfügbaren Reifen überhaupt(2).

„Erhebungen haben ergeben, dass für die Verbraucher wichtige Kaufkriterien die Nasshaftung als Sicherheitskriterium, die Kraftstoffeffizienz aber auch das Vertrauen in die Marke sind(3)“ sagt Dr. Bernd Löwenhaupt, Entwicklungsdirektor bei Dunlop. “Mit dem Dunlop Sport BluResponse sind wir in allen drei Aspekten sehr gut aufgestellt. Allerdings fokussieren wir uns nicht rein auf die Labelkriterien. Unser Ziel ist und bleibt, Reifen mit einer überzeugenden Gesamtperformance anzubieten. Und dies haben wir beim Sport BluResponse eindrucksvoll realisiert. Die unabhängigen Testergebnisse des TÜV SÜD zeigen, dass wir trotz der außergewöhnlichen Labelwerte die anderen Performancekriterien nicht vernachlässigen”.

Bei Nässe profitiert der Sport BluResponse von seinen breiten Profilrillen, die das Wasser – besonders bei hohen Geschwindigkeiten – effizient aus der Aufstandsfläche ableiten und somit das Aquaplaning-Risiko reduzieren. Der Sport BluResponse bietet außerdem eine beeindruckende Nassbremsleistung mit einem bis zu drei Metern kürzeren Bremsweg(4). Dies verdankt er unter anderem einem aus dem UHP-Segment abgeleiteten Profildesign. Das Design hat einen stabilisierenden Effekt und stützt die Profilblöcke unter Belastung – beispielsweise beim Bremsen – ab, damit diese sich weniger verformen. Somit bleibt beim Verzögern eine größere Kontaktfläche zum Untergrund erhalten, die für eine exzellente Bremswirkung notwendig ist. Dieses Design wirkt sich auch positiv auf die Nasshandlingeigenschaften aus, bei denen der Sport BluResponse bis zu drei Prozent besser abschneidet als der Durchschnitt der Wettbewerber4. Insgesamt verfügt der Dunlop Sport BluResponse in nahezu allen Dimensionen über die Bestwertung A im Bereich Nasshaftung.

Die optimierte Konstruktion und Form des Sport BluResponse sowie eine sich weniger erwärmende Laufflächenmischung helfen dem Sport BluResponse dabei, hervorragende Rollwiderstandswerte zu erzielen und somit in vielen Dimensionen eine B-Wertung beim EU-Reifenlabel zu erzielen.

Weitere Merkmale des Sport BluResponse sind ein reduziertes Geräuschniveau durch geschlossene Rippen in der Reifenschulter sowie eine optimierte Druckverteilung für eine verbesserte Laufleistung des Reifens.

Der Dunlop Sport BluResponse wird ab Frühjahr 2013 in 43 Dimensionen von 14 bis 17 Zoll erhältlich sein. 2014 folgen weitere neun Dimensionen.

Dunlop Sport BluResponse

Der Sommerreifentest 2013 für Michelin

MICHELIN Pilot Sport 3 den zweiten Platz nach Punkten

Beim aktuellen Sommerreifentest der Fachzeitschrift Sport Auto (Heft 4/2013) erreicht der MICHELIN Pilot Sport 3 den zweiten Platz nach Punkten. Die Test-Profis nahmen zehn Marken-Sommerreifen der Dimension 225/40 R 18 unter die Lupe. Ihr Fazit zum französischen High-Performance-Reifen: „Vor allem die hohe Präzision prädestiniert den Michelin, um einen Abstecher auf die Rennstrecke zu wagen. Bei der Rundenzeit auf trockener Piste gehört der Franzose zu den Besten, bietet ein hohes Gripniveau und bleibt auch in schnellen Kurven sehr stabil.

Die Verzögerungsleistung ist auf höchstem Niveau. Bei Nässe ist das Lenkgefühl immer noch exzellent …“ In der Wertung Lenkpräzision auf trockener Straße erzielt der MICHELIN Pilot Sport 3 folglich als einziger Reifen im Feld die Maximalpunktzahl von 25, auch bei Nässe erreicht er mit 20 von 20 möglichen Punkten das beste Ergebnis aller Konkurrenten. Das Fahrverhalten auf trockener Straße bewertet Sport Auto mit 24 von 25 Punkten. Die Dauerbelastung (zehn Runden auf dem Trockenhandling-Kurs) steckt der MICHELIN Pilot Sport 3 locker weg und punktet auch hier mit 19 von 20 möglichen Zählern. Getestet wurde auf einer neuen Mercedes A-Klasse.

Der MICHELIN Pilot Sport 3 ist für ein breites Fahrzeugspektrum konzipiert, das von sportlichen Kompakt- und Mittelklassemodellen über Sportwagen bis hin zur Oberklasse reicht. Er wird in 45 Niederquerschnittsvarianten von 195/45 R 16 bis 285/30 R 20 angeboten.

Topplatzierung für MICHELIN Pilot Sport 3 im aktuellen Sport Auto Sommerreifentest

 

Weitere interessante Themen auf Reifensuchmaschine

Weiterführende Webseiten zum Reifenfachhandel

Weiterführende Webseiten zu Tipps und Service der Reifensuchmaschine

Übersicht zu technischen Artikeln zum Thema Reifen

Weiterführende Webseiten zu Winterreifen

Suche nach Reifenhändler

Suche nach Reifenhändler


Kürzlich angesehen

HIER KÖNNTE
IHRE WERBUNG
STEHEN

Kontaktieren Sie uns jetzt!